Di., 31.03.09, 14:50 Uhr | unser.verein

Jahreshauptversammlung vom 13.03.2009

Die Geehrten bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung
Am Freitag, den 13. März 2009 absolvierten die anwesenden Mitglieder, Freunde und Gönner der Spvgg CoSchwa eine harmonische Jahreshauptversammlung.
In einer Gedenkminute wurde den im letzten Jahr verstorbenen Mitgliedern Alfred Böckle, Richard Irion und Karl-Heinz Rapp gedacht . Vorstandssprecher Rudolf Glauner begrüßte alle Anwesenden und nutzte seine Ausführungen zu einer Danksagung an alle ehrenamtlichen Helfer und Vereinsfreunde, die den Verein Coschwa im vergangenen Jahr auf Kurs gehalten haben. Einen besonderen Platz in Glauners Dankesrede fanden Heinz Mürdel, der sich im Alter von 80 Jahren immer noch um den Clubhausstammtisch kümmert, sowie Emil Rapp, der bei jeder Reparatur im und am Clubhaus bereitsteht. Zudem dankte Glauner der Gemeinde Straubenhardt, dem Badischen Sportbund sowie allen Sponsoren und Spendern.
Zurzeit zählt der Verein 568 Mitglieder, von denen 233 Mitglieder aktiv am Vereinsgeschehen teilnehmen. 208 passive Mitglieder und 127 Ehrenmitglieder ergänzen die Mitgliederstatistik.
Hauptkassier Thomas Bostelmann berichtete von einer Finanzlage, die dieses Jahr aufgrund der Sanierungsmaßnahmen etwas schlechter als in den letzten Jahren ausfällt. Das Defizit im Jahre 2008 kam zustande, da der Zuschuss des Sportbundes erst im Jahre 2009 einging und der Spendenaufruf ebenfalls erst in diesem Kalenderjahr durchgeführt wurde. Ansonsten bewegten sich die weiteren Einnahmen und Ausgaben ausgeglichen im Rahmen der vergangenen Jahre.
Schriftführer Fabian Schollenberger berichtete in seinen Ausführungen über die Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Schollenberger konnte dabei das Frühjahrsschlachtfest hervorheben, welches aufgrund des „Neuner-Feschds“ das umsatzstärkste Schlachtfest aller Zeiten war.
Im Clubhaus läuft derzeit eine Testphase der „Coschwa-Card“, welche bargeldloses Zahlen im Clubhaus ermöglicht. Die neue Coschwa-Homepage sowie Robert Hozjan als Sponsorenbeauftragter verleihen dem Verein ebenfalls ein modernes Gesicht.
Sportvorstand Michael Cermak ließ in seinem Vortrag das vergangene Sportjahr Revue passieren. Leider blieben beide Teams in der laufenden Saison bisher hinter den Erwartungen zurück. Die A-Mannschaft um Neutrainer Thomas Roller peilt in der Rückrunde mit aller Kraft das Ziel Klassenerhalt an. Bereits jetzt wurden die Verträge mit Trainer Thomas Roller als auch mit B-Team-Trainer Jasmin Licina über die Saison hinaus verlängert.
Mit Freude stellte Cermak fest, dass die Spvgg dieses Jahr erstmalig auch eine Damenmannschaft zum Spielbetrieb angemeldet hat.
Jugendleiter Sascha Weber bedankte sich in seiner Rede bei allen Jugendtrainern und –betreuern, die ihn von Beginn an tatkräftig unterstützt haben. Sascha Weber wurde nach seiner Interimsfunktion in der kürzlich durchgeführten Jugendversammlung offiziell als Jugendleiter bestätigt. Weiterhin wurde Barbara Kraus als Jugendkassiererin gewählt. Insgesamt hat die Spvgg dieses Jahr  elf Jugendmannschaften gemeldet. 20 Jugendtrainer und –betreuer halten das Jugendschiff auf Kurs.
AH-Abteilungsleiter Robert Neuweiler berichtete von einem schwachen Start, aber einem gelungenen Abschluss des zurückliegenden AH-Jahres. Insgesamt kamen fünf Siege, fünf Niederlagen und ein Unentschieden zustande.
Rudolf Glauner gab einen groben Überblick der Möglichkeiten einer Komplettsanierung des alten Sportplatzes. Mit den aktuell vorhandenen Mitteln wäre eine Finanzierung allein durch den Verein jedoch nicht durchführbar. Wollte man dies über die Mitgliedsbeiträge abdecken, müsste ein Jahresbeitrag von etwa 130 €uro verlangt werden.
Vorstandsmitglied Hans Pfrommer berichtete abschließend über die laufenden und noch geplanten Sanierungsmaßnahmen im und am Clubhaus. Auf den Verein werden hier weitere Kosten in Höhe von ca. 15.000 Euro zukommen.
Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Für 25 Jahre Robert Neuweiler, (Ehrennadel in Bronze und Ernennung zum Ehrenmitglied), für 40 Jahre Adolf Benzel, Willy Conzelmann, Martin Duss, Fritz Gauss, Gerhard Lillich, Emil Rapp und Wolfgang Schraft (Ehrennadel in Silber), für 50 Jahre Dieter Bauer, Eugen Baur und Wolfgang Petrosch (Ehrennadel in Gold) und für 60 Jahre mit der Ehrennadel in Gold Eugen Fauth, Erich Finter, Erich Fröhlich, Heinz Grimm, Hans Klink, Gerhard König, Fritz Merkle, Erich Rapp, Werner Räuchle, Werner Sackmann und Oswald Schüßler.
Für 150 Verbandsspiele für die Spvgg erhielt Joachim Kozel die Spielernadel in Bronze. Im Zuge einer Sonderehrung erhielt auch Mathias Sieger die Spielernadel in Bronze.
Bürgermeisterstellvertreter Hans Vester ehrte Vorstandssprecher Rudolf Glauner für seine 25-jährige Mitgliedschaft verbunden mit der Ernennung zum Ehrenmitglied mit der Ehrennadel in Bronze . Für seine 40jährige Mitgliedschaft wurde Vorstandmitglied Hans Pfrommer mit der Ehrennadel in Silber geehrt sowie für seine 60jährige Mitgliedschaft Ehrenvorstand Werner Dill mit der Ehrennadel in Gold.
Folgende Personen wurden in ihren Ämtern einstimmig für weitere zwei Jahre   wiedergewählt: Michael Cermak als Vorstandsmitglied, Thomas Bostelmann als Spielausschussmitglied und Abteilungsleiter für Finanzen, Fabian Schollenberger als Schriftführer, Sascha Weber als Jugendleiter sowie Rolf Dengler, Tilo Fosticz, Edgar Huber, Torsten Landes und Marco Schraft als Beisitzer. Beisitzer Manuel Glück und Uwe Küster verlassen den Ausschuss. Marc Ebertin pausiert in seiner Funktion als Beisitzer, da er sich bis Ende Oktober in der Türkei aufhält.
Ralf Soukup beendet seine Tätigkeit als Spielausschuss. Thomas Thanhäuser wird für zwei Jahre in das Amt des Spielausschusses gewählt sowie Uwe Pick als Beisitzer.

Zurück