Sa., 19.11.16, 10:37 Uhr | Alte Herren

Spvgg - VFB Pfinzweiler 1:2 (0:0)

Zum leider vorerst letzten AH - Spiel empfingen wir unsere ewigen Rivalen aus Pfinzweiler. Ein großes Dankeschön an unsere Sportfreunde von der „Pfinz“ die kurzfristig für den SV Illingen eingesprungen sind. Wir spielten in folgender Aufstellung:

Thorsten Sailer, Henry Loos, Walter Kübler, Axel Hennefarth, Oli Melchior, Manuel Zapf, Fabian Pick, Frank Fischer, Andreas Wankmüller, Eugene Häfele, Uwe Pick und Zoran Weiland. Geleitet wurde die jederzeit faire Partie von unserem ehemaligen Abteilungsleiter Robert Neuweiler. Aufgrund einer taktisch sehr guten Leistung, gepaart mit hoher Disziplin und Laufbereitschaft konnten wir mit 0 : 0 in die Halbzeitpause gehen. Wenn wir unsere Torchancen konsequent genutzt hätten, wäre auch eine Führung möglich und verdient gewesen. Wie schon teilweise in der ersten Halbzeit machten wir uns auch im 2. Durchgang durch leichte Ballverluste im Aufbauspiel immer wieder selbst das Leben schwer und konnten die sich uns bietenden Chancen immer noch nicht für einen Torerfolg nutzen. So kam es wie es kommen musste….Die Gäste kombinierten sich flüssig durch das Mittelfeld und wurden zu spät am Torabschluss gehindert. Somit kassierten wir durch einen platzierten Schuss das 0 : 1. Wir ließen jedoch keinesfalls die Köpfe hängen sondern spielten uns mit schönen Kombinationen zielstrebig in Richtung Gästetor. Nach einem tollen Pass in die Tiefe von Fabian Pick war es Eugene Häfele der den mehr als verdienten Ausgleich zum 1 : 1 erzielte. In einer offenen Partie gab es anschließend nur noch vereinzelte Chancen auf beiden Seiten und beide Mannschaften stellten sich schon auf ein unterm Strich gerechtes Unentschieden ein. Leider gab es 3 Minuten vor Schluss einen unnötigen Ballverlust im Aufbauspiel den unsere Gäste zum glücklichen 2 : 1 Siegtreffer nutzten. Schade, denn es war dieses Mal gegen „Pfinz“ definitiv mehr drin. Zufrieden, dass wir uns, anders als letztes Jahr (2:6 Niederlage) sehr gut präsentierten und vor allem, dass sich bei sehr schwierigen Platzverhältnissen niemand verletzte, widmeten wir uns den „Schlachtplatten“ und dem ein – oder anderen Kaltgetränk. Bedanken an der Stelle möchte sich der Autor bei allen Spielern, Gönnern und Fans die uns die letzten Jahre die Treue gehalten haben und immer wieder beim Training und den Spielen dabei waren. Allen die verletzungsbedingt oder aus anderen Gründen nicht mehr am aktiven Spielbetrieb teilnehmen können & wollen wünsche ich allzeit privates Glück sowie Spaß und Freude bei allem was Sie tun. Vielleicht geht es ja doch irgendwann mit der AH in Coschwa weiter??!! Würde es dem Verein sehr wünschen. Viele Grüße von Eurem Thorsten Sailer

 

Viele Grüße

Thorsten

 

Zurück