Allgemein3 Spiele, 3 Remis!

2022-04-27

FV 09 Niefern – SpVgg Coschwa  0:0 (0:0)

Seel – Andric (85′ Voth), Mürdel, Günthner, Ochner – Kohlmann, Tucholke, Souza – Zenko, Murati (75′ Behler), Cantanna (65′ Alberti)

Am vergangenen Sonntag wartete der Tabellenvierte FV 09 Niefern auf die Vereinigten aus Straubenhardt. Während man sich im Hinspiel noch mehr oder weniger chancenlos geschlagen geben musste, gelang es der Coschwa-Elf in dieser Partie von Beginn an spielbestimmend aufzutreten. In Anbetracht der vorangegangenen Spiele war man dabei vor allem auch darauf fokussiert die ersten Minuten unbeschadet zu überstehen. Mit Erfolg. Zwar blieben eigene Chancen ebenfalls Mangelware, die Spielanteile lagen in Hälfte Eins aber schon klar bei den Vereinigten.

In Hälfte zwei trug das geduldige Spiel  dann immer mehr Früchte. Die sicherlich dickste Chance hatte Zenko, der aus spitzem Winkel aber nur den Innenpfosten traf. Während Niefern weiterhin nur im Ansatz gefährlich werden konnte, erspielte man sich auf Seiten der Coschwa gerade in den letzten 15 Minuten noch einige vielversprechende Chancen. Leider war man aber selbst auch nicht in der Lage diese mit der nötigen Cleverness zu Ende zu spielen. So musste man sich am Ende trotz guter Leistung mit einem 0:0 zufrieden geben.

Da auch die Kickers aus Pforzheim nicht voll punkten konnten, geht es am Mittwoch weiterhin vom 2. Platz aus in das Nachhol-Topspiel beim ungeschlagenen Tabellenführer GU-Türk. SV Pforzheim. Dieser könnte sich mit einem Sieg und einem entsprechenden Ergebnis im Parallelspiel vorzeitig zum Meister krönen. Dies will man natürlich mit aller Macht verhindern und möglichst zählbares mit nach Hause nehmen.

 

SpVgg Coschwa II – Spfr. Dobel  3:3 (2:0)

Federmann – Herb (80′ Phillipps), Braun, Steppacher, Schroth (65′ Cacic) – Maisch, Gümüs, Ates – Kouba (45′ Korinth), Gailer, Lotti

Mit dem Derbysieg aus der Vorwoche im Rücken startete man optimistisch ins Spiel gegen die Sportfreunde aus Dobel. Die Coschwa war von Anfang an wach und konnte den Gegner direkt in der 2. Minute kalt erwischen, indem Niklas Kouba einen Schuss aus der zweiten Reihe im Nachgang verwerten konnte. Die Coschwa blieb weiter aktiv und ließ dem Gegner wenig Luft zum spielen. Bereits wenige Minuten später konnte man die Führung ausbauen, diesmal war es Mike Gailer, der den Ball im Sechzehner erkämpfte und diesen gezielt im langen Eck platzierte. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte verpassten es die Hausherren einige Male die Führung weiter auszubauen und damit für die Vorentscheidung zu sorgen.

Wenige Minuten nach dem Seitenwechsel foulte man den Gegner unglücklich im eigenen Sechzehner und wurde mit einem Elfmeter bestraft, der den Anschluss für die Gäste einbrachte. Plötzlich nahm die Partie einen anderen Verlauf, die Hausherren wirkten verunsichert und desorientiert, was die Gäste vom Dobel zu ihrem Vorteil nutzten und in der 65. Minute den Ausgleich herstellten. Der Dobel jetzt deutlich besser in der Partie und kurz davordas Spiel noch zu drehen, was in der 75. Minute nach einem Standard geschah. In der Schlussphase war die Coschwa noch einmal bemüht das Ergebnis zu korrigieren. Nach einigen klaren Torchancen gelang es schlussendlich erneut Niklas Kouba in der letzten Spielminute den Ausgleich wieder herzustellen. Letzten Endes musste man sich mit einem Punkt begnügen, der nach einer desolaten zweiten Hälfte mehr als glücklich war.

 

SpVgg Coschwa III – 1. FC Nußbaum II  1:1  (0:1)

Fegert – Cacic, Patzke, Phillipps, Kharat (73‘ M. Korinth) – Melchior, T. Fosticz (62‘ Greul)- Murati, Padalino, Yavuz (77‘ B. Ates), R.Fosticz (62‘ Stängle)

Bei regnerischem Wetter war die Kreisliga Reserve aus Nußbaum zu Gast. Wie in der gesamten Rückrunde war die Defensive der Gastgeber sehr souverän in der Verteidigung. Der Gast der ausschließlich mit langen Bällen seine Chance suchte, war bemüht an der Hintermannschaft vorbei zu kommen. Die dritte war im Spiel nach vorne leider nicht gut organisiert, unkonzentriert und viel zu hektisch im Spielaufbau war hier der Grund. Mitte der ersten Halbzeit konnten die Gäste die Führung verzeichnen. Nach einem Gewusel im Strafraum in Folge eines Eckballs flog der Ball ins Tor. Dies war zugleich auch der Halbzeitstand.

Nach dem Wechsel ähnliches Spiel. Spielerisch waren die Gäste zwar besser aber nennenswerte Chancen gab es erst mal nicht. Auch die Jungs aus Coschwa versuchten ihr Glück nun mit langen Bällen. Einen dieser, geschlagen von David Phillipps, konnte Kenan Murati sauber mitnehmen und am Torwart vorbei ins kurze Eck verwerten. Am Ende versuchten beide Seiten den Siegtreffer zu erzielen, jedoch konnten keine Treffer mehr nachgelegt werden und man trennte sich zum dritten Mal in Folge mit 1-1.

Nächstes Spiel unserer C-Mannschaft ist am Samstag 30.04. um 11 Uhr bei der ebenfalls dritten Mannschaft aus Ellmendingen. Hier will man wieder mit einem Sieg erfolgreich sein.

 

ÜBER UNS

Schriftzug-Coschwa-weiss

Vereinsfarben: blau / weiß
Gründungsjahr: 1970

Anschrift:
Spvgg Coschwa
Am Sportplatz
75334 Str.-Conweiler

Kontakt:
Tel Büro: 07082 / 941 780
Email: info@coschwa.de
http://www.coschwa.de

Rechtliches

Alle Inhalte © Copyright Spvgg Conweiler-Schwann 1970 e.V. - Webdesign & Konzept durch aquis|agency