Allgemein3er zum Saisonstart & letzter Test

17. August 2021


🔵SpVgg Coschwa – FV Knittlingen 3:1 (1:0)

Seel – Vitale, GĂĽnthner, MĂĽrdel, Behler (65’ Fosticz) – Kohlmann, Souza, Tucholke (90+1’ Dorring) – Murati (85’ Ochner), V.Alberti (38’ Neupauer), Zenko

Bei sommerlichen Temperaturen empfing man am vergangenen Sonntag den FV Knittlingen zum Saisonauftakt in der Kreisliga Pforzheim. Und es gelang der Coschwa von Beginn an gut, den eigenen Ambitionen, Zuhause spielbestimmend aufzutreten, gerecht zu werden. Immer wieder gelang es sich mit guten Kombinationen in aussichtsreiche Positionen im Sechzehner zu bringen oder sich auf die Grundlinie durchzuspielen. In der 20. Minute gelang es dem offensiven Dreiergespann Murati, Zenko und Alberti dann, sich im 16-Meter-Raum festzusetzen und den mit aufgerückten Kohlmann in Abschlussposition zu bringen. Dieser lies sich die Gelegenheit nicht nehmen und schloss aus knapp 15m halbrechter Position flach ins lange Eck zum 1:0 ab. Jedoch scheiterte man, wie schon häufiger in der Vorbereitung zu beobachten, zu oft am letzten Pass oder der Kaltschnäuzigkeit im Abschluss, um diese anfängliche Überlegenheit in etwas höher zählbares umzuwandeln.

Ganz im Gegenteil. Anstatt weiter am Drücker zu bleiben, flachte das Offensivspiel der Coschwa im Anschluss an das verdiente 1:0 dann nach und nach ab. Hier hatten aber sicherlich auch die hohen Temperaturen ihren Beitrag dazu geleistet. Der Gegner aus Knittlingen versuchte sein Glück in dieser Phase (so wie auch im Großteil des kompletten Spiels) weitestgehend mit einer tief stehenden Abwehr und langen Bällen in der Offensive. Bis auf wenige Ausnahmen konnte man den Gast in der 1. Halbzeit aber gut vom eigenen Tor fern halten.
Da man selbst, bis auf einen gut parierten Abschluss von Zenko, auch nicht mehr gefährlich werden konnte, ging es mit 1:0 in die Halbzeit.

Mit dem Wissen, dass ein reines Verwalten des Ergebnisses nicht ausreichen wird, um den ersten Heim-Dreier der Saison einzufahren, wollte man bei der Coschwa in der zweiten Halbzeit dann wieder etwas aufs Tempo drücken. Und tatsächlich kam man in den ersten Minuten mit frischem Wind auf den Platz. Umso tiefer saß dann der Schock, als die Gäste aus Knittlingen die Heim-Abwehr in der 50. Minute mit einem blitzsauber vorgetragenen Angriff aushebelten und durch Jost auf 1:1 stellten. Beflügelt vom Ausgleich schafften es die Gäste dann auch, sich in den nachfolgenden 15 Minuten immer häufiger ins letzte Drittel vorzuspielen. Zum Glück für die Coschwa war ein mehr Mal Torhüter Seel der Fels in der Brandung als er lange gegen den alleine auf ihn zukommenden Burmistrak stehen blieb und parierte. Bei einem weiteren Hochkaräter der Gäste standen sie sich dann selbst im Weg, als eine scharfe Hereingabe aus kurzer Distanz nicht verwertet werden konnte. Diesen Weckruf verstand man dann auf Seiten der Coschwa und konnte ihn in eine zweite Luft ummünzen. Nach Großchancen durch Mürdel und Zenko, bei denen sich Gästekeeper Bickel noch auszeichnen konnte, blieb ebenjenem dann in der 80. Minute nur noch der staunende Blick hinter sich, als Zenko einen mit der Hacke abgelegten Ball von Murati unnachahmlich aus 20 Metern unter die Latte nagelte. Das 2:1 lockte die Knittlinger dann in den letzten 10 Minuten etwas mehr aus ihrer defensiven Grundaufstellung hin zu einem vorsichtigen Pressing. Dies eröffnete aber gleichzeitig auch mehr Räume im Mittelfeld für die Hausherren. Und diese konnten den neu gewonnenen Platz in Person von Souza nutzen, der in der ersten Minute der Nachspielzeit Fosticz mit einem schönen Steckpass einzusetzen wusste. Routinier Fosticz vollendete durch die Hosenträger des Torhüters zum verdienten Endstand von 3:1.

🔵SpVgg Coschwa II – FC Busenbach II 0:0

Der Kader der 2ten und 3ten Mannschaft um Trainer Mathias Steinbach und Baris Ates absolvierte den letzten Test vor Saisonstart. Ein unspektakuläre Partie nahm mit dem torlosen Unentschieden ein gerechtes Ende. Es waren zwar auf beiden Seiten gute Chancen zu sehen, in Summe hat sich die Partie jedoch zum Gro0teil im Mittelfeld abgespielt.

🔵Ausblick: 4 Spiele in einer Woche – Samstag & Sonntag

Nach Veröffentlichung dieser Gemeindeblatt-Ausgabe hoffen wir, dass weitere Punkte auf das Kreisliga-Konto der Coschwa gewandert sind, denn die Coschwa ist am Mittwoch 18.08.21 zu Gast beim FC Germania Singen. Anschließend folgt ein Heimspielwochenende. Samstags 21.08. ist der FV Göbrichen mit beiden Mannschaften zu Gast, das Spiel von Coschwa III um 16 Uhr und Coschwa I um 18 Uhr. Am Sonntag 22.08. komplettiert Coschwa II den Spieltag mit der Partie gegen GU Türk. SV Pf. II um 13 Uhr. Die Coschwaner Jungs freuen sich auf die Fans und Gönner zur Unterstützung.

WILLST DU MITGLIED DES VEREINS WERDEN?

ĂśBER UNS

Schriftzug-Coschwa-weiss

Vereinsfarben: blau / weiĂź
GrĂĽndungsjahr: 1970

Anschrift:
Spvgg Coschwa
Am Sportplatz
75334 Str.-Conweiler

Kontakt:
Tel BĂĽro: 07082 / 941 780
Email: info@coschwa.de
http://www.coschwa.de

Rechtliches

Alle Inhalte © Copyright Spvgg Conweiler-Schwann 1970 e.V. - Webdesign & Konzept durch aquis|agency