Allgemein4 Punkte mit Luft nach oben.

2022-05-09

FC Fatihspor Pforzheim – SpVgg Coschwa  0:1 (0:1)

Seel – Mürdel, Neupauer, Günthner, Lotti – Kohlmann (85′ Fosticz), Tucholke (82′ V.Alberti), Vitale – Zenko, Behler (51′ Hüttl), Cantanna (46′ Ates)

Am Sonntag war man zu Gast bei Fatihspor. Bei sommerlichen Temperaturen und einem herrlichen Geläuf. Vom Start weg entwickelte sich ein eher durchwachsenes Kreisligaspiel. Dennoch konnten beide Teams sich gute Einschussmöglichkeiten erspielen. Nachdem es gut und gerne schon 2:2 hätte stehen können, war es Zenko der eine schöne Flanke in der 34.Minute verarbeitete und im Netz versenkte. Wer dachte, dass der Bann nun gebrochen sei und die Partie ansehnlicher wurde sah sich getäuscht. Das Niveau verflachte zusehends. Damit ging es mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause.

Nach der Pause erfolgte keine Steigerung. Je länger die Begegnung lief wurde die Gangart ruppiger und es mischten sich immer wieder Nicklichkeiten unter. Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Weder die Angriffsbemühungen der Coschwa noch die meist harmlosen Distanzschüsse der Pforzheimer stellten die Defensivreihen vor größere Probleme. Dadurch blieb es bei einem knappen Auswärtserfolg der Vereinigten.

Unter der Woche ist die Coschwa spielfrei und tritt erst nächstes Wochenende auswärts beim abstiegsbedrohten TSV Wurmberg-Neubärental an.

 

SpVgg Coschwa II – SpG Unterreichenbach/ Schwarzenberg II  0:0

Fegert – Herb, Braun, Steppacher, Schroth – Maisch, Dieter, Padalino (24′ Korinth) – Kouba, Pecollaj, Andric

Zum Auftakt des Saisonendspurts sollten gegen die SpG aus Unterreichenbach drei Punkte her, um den dritten Tabellenplatz zu festigen. Mit einem etwas dünner besetzten Kader als in den Vorwochen startete man in die Partie am Blumenstiel. Die Gäste überließen der Coschwa größtenteils das Spiel, welche sich allerdings im Aufbau schwer taten. Oft verpasste man die Chance das Spiel in den entscheidenden Momenten schnell zu machen und den Gegner so unter Druck zu bringen. Dafür zeigte man ein aktives Spiel gegen den Ball und war nach Ballverlusten sofort wieder präsent in den Zweikämpfen. Die Gäste versuchten oft über lange Bälle nach Vorne zu kommen, doch die Coschwa verteidigte diese gut. Torgelegenheiten waren eher Mangelware, da man meist zu umständlich spielte und es den wenigen Torabschlüssen an Präzision fehlte. Die beste Möglichkeit in Durchgang eins hatten die Gäste, als der heranrückende Stürmer eine Hereingabe von der rechten Seite unbewacht verwerten konnte. Der Schuss ging ein gutes Stück übers Gehäuse.

Der Spielverlauf blieb in Hälfte zwei unverändert. Die Hausherren agierten weiterhin engagiert, allerdings fehlte es auch an dem nötigen Glück die Kugel im Tor unterzubringen, so scheiterten Braun und Kouba im direkten Weg aufs Tor doch knapp am gegnerischen Torhüter. In der Schlussphase wurde das Spiel zunehmend ruppiger und die Coschwa konnte sich in kurzer Zeit noch einige sehr gute Möglichkeiten erspielen. Doch der Ball wollte an jenem Tage einfach nicht ins Netz. Kurz vor Ende der Partie musste man noch einmal den Atem anhalten, als Herb den gegnerischen Angreifer im Sechzehner durch ein Foul stoppen musste und der Schiedsrichter sofort auf den Punkt zeigte. Zum großen Glück für die Coschwa konnte Torhüter Fegert den schwach geschossenen Elfmeter parieren und somit den Punktgewinn für die Coschwa festhalten.

Am kommenden Sonntag folgt dann die nächste Möglichkeit zu punkten. Doch dies wird beim Tabellenführer Gräfenhausen alles andere als einfach. Das Auswärtsspiel beginnt um 15:00 Uhr.

 

SpVgg Coschwa III – 1. FC Dietlingen II  2:4  (1:1)

Keppler – Lotti (60‘ Greul), Patzke, Phillipps, Gümüs – Melchior, Yavuz – Murati, Ullmann (60’ Korinth M.), Stängle (53‘ Öztürk) – Häussler (73‘ Ates B.)

Mit der B-Mannschaft aus Dietlingen kam eine formstarke Mannschaft an den Blumenstiel. Das Spiel begann ausgeglichen. Beide Mannschaften hatten gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Aus Seiten der Heimmannschaft konnte man leider aus zwei sehr guten Möglichkeiten kein Profit schlagen. In Führung gingen dann die Gäste. Einen langen Ball hinter die Coschwa Abwehr konnte der einlaufende gegnerische Spieler gekonnt ins Tor lüpfen. Wenig später kam jedoch der Ausgleich mit einem Foulelfmeter, getreten durch Noah Stängle. Mit jeweils einem Tor auf beiden Seiten ging man in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff konnte der Gäste Goalie einen langen Abschlag von Keppler im letzten Moment gegen den Pfosten lenken, beim Abpraller wiederum war er gegen Taner Öztürk machtlos. Mit der Führung im Rücken wollte man das Ergebnis hochschrauben. Doch mit einem sehenswerten Freistoßtreffer der Dietlinger war der Zwischenstand wieder bei Gleichstand. In der Schlussphase waren die Gäste die cleverere Mannschaft. Hier konnten sie mit ihren schnellen Vorderleuten noch 2 weitere Treffer erzielen und der C-Mannschaft die erste Heimniederlage der Saison zufügen.

Unter der Woche hat unsere dritte Mannschaft das Nachholspiel in Ellmendingen. Anpfiff ist Dienstag der 10.05. um 18.45.

Nächsten Sonntag dem 15.05. geht es dann gleich weiter mit dem letzten Auswärtsspiel der Saison. Gegner wird die Reserve aus Tiefenbronn sein. Anpfiff hier ist dann um 13.00 Uhr.

 

ÜBER UNS

Schriftzug-Coschwa-weiss

Vereinsfarben: blau / weiß
Gründungsjahr: 1970

Anschrift:
Spvgg Coschwa
Am Sportplatz
75334 Str.-Conweiler

Kontakt:
Tel Büro: 07082 / 941 780
Email: info@coschwa.de
http://www.coschwa.de

Rechtliches

Alle Inhalte © Copyright Spvgg Conweiler-Schwann 1970 e.V. - Webdesign & Konzept durch aquis|agency