AllgemeinPunktgewinn gegen 2 starke Gegner

18. November 2019

SpVgg Coschwa – SV Huchenfeld 0:2 (0:0)

Seel- Kuhnle, Mürdel, Akan, Ochner- Kohlmann, Kern, Alberti, Murati (86` Fosticz), Merkle ( 83` Andric)- Lehmann

Am vergangenen Sonntag empfing man die Gäste aus Huchenfeld. Man wusste die Schwierigkeit dieser Aufgabe, trotzdem schien Geigle´s Truppe sehr gut, auf dieses Spiel, vorbereitet zu sein. In einem von Taktik geprägtem Spiel, bekamen die Zuschauer  in Durchgang eins keine Tore zu sehen. Es ging Torlos in die Pause. In der zweiten Halbzeit ergaben sich dann doch die eine oder andere Möglichkeit, für beide Teams. Diese konnten allerdings nicht genutzt werden. Bis kurz vor Ende ging man davon aus, als würden sich beide Mannschaften mit einem torlosen Remis trennen. In der 82. Minute dann die Führung für die Gäste. Eine Flanke von der linken Seite landete bei Tunahan Bozkaya der geschickt einköpfte. In den nachfolgenden Minuten versuchte die Coschwa nochmal alles nach vorne zu werfen, leider ohne Glück. Das 0:2 in der Nachspielzeit erzielte Kadir Sefer Bulut, nach einem Konter. Somit konnten die vereinigten nach dem letzten Heimsieg nicht nachlegen, bleiben trotz allem auf dem neunten Tabellenplatz der Kreisliga.
Am kommenden Sonntag wird man zu Gast beim FV Göbrichen sein. Da werden die Vereinigten wieder alles versuchen, um etwas zählbares mitzunehmen. Anpfiff ist um 14:45 Uhr.

 

SpVgg Coschwa II – SV Büchenbronn II    1:1 (0:0)

M. Keppler – M. Steppacher, M. Fixel (A. Gümüs), V. Wessinger, A. Schroth – T. Biesinger (E. Herb), R. Fosticz (T. Dieter), A. Maisch, N. Velte, J. Schmid (V. Alberti) – M. Braun

Zum diesjährigen Herbstschlachtfest durfte die B-Elf der Coschwa, die Reservisten aus Büchenbronn empfangen. Nach dem 3 zu 0 Erfolg am vergangenen Wochenende gegen Grunbach, konnte man nun mit breiter Brust, gegen einen ebenbürtigen Gegner auflaufen. Trotz rutschigem Geläuf oder vielleicht auch gerade deswegen, entwickelte sich bald eine hitzige Partie auf Augenhöhe, bei der beide Teams defensiv nicht viel zu ließen. Doch die Coschwa kam im ersten Durchgang zu ihren Tormöglichkeiten, vor allem über die linke Seite, die durch Tim Biesinger stark bespielt wurde. Leider ließ der ersehnte Torerfolg bis weilen auf sich warten. Die Gäste versuchten meist, durch Schüsse aus dem Rückraum gefährlich zu werden und bekamen so auch die eine oder andere Chance.

Nach einer torlosen, ersten Halbzeit, verlief der zweite Durchgang ähnlich. Doch in der 66. Minute konnten die Anhänger der Coschwa endlich jubeln, nachdem der eingewechselte Tobias Dieter, der jenem Tag sein hundertstes Pflichtspiel für die Coschwa absolvierte, einen Freistoß von Niklas Velte, gekonnt mit dem Kopf verlängerte und so zur Führung traf. Die Gäste wollten das nicht auf sich sitzen lassen und erhöhten den Druck auf die Coschwaler Hintermannschaft. Man verteidigte gut, doch in der 66. Minute konnte ein Büchenbronner, nach Tumult im Sechzehner, den Ball schließlich über die Linie befördern und alles war wieder auf Anfang. Die Zweite der Coschwa bemühte sich weiterhin erneut die Führung zu übernehmen, doch leider halfen die Bemühungen nichts und so blieb es bei einem, für beide Seiten, verdienten Remis.

WILLST DU MITGLIED DES VEREINS WERDEN?

ÜBER UNS

Schriftzug-Coschwa-weiss

Vereinsfarben: blau / weiß
Gründungsjahr: 1970

Anschrift:
Spvgg Coschwa
Am Sportplatz
75334 Str.-Conweiler

Kontakt:
Tel Büro: 07082 / 941 780
Email: info@coschwa.de
http://www.coschwa.de

Rechtliches

Alle Inhalte © Copyright Spvgg Conweiler-Schwann 1970 e.V. - Webdesign & Konzept durch aquis|agency