AllgemeinTolle Leistungen in den Auswärtsspielen!

16. November 2021

1. FC Dietlingen – SpVgg Coschwa 1:3 (0:2)

Seel – Behler (79′ Alberti), Hüttl, Günthner, Ochner – Kohlmann, Vitale, Souza – Zenko, Andrijevic (86′ Dorring), Murati (84′ Pecollaj)

Am vergangenen Sonntag war man beim punktgleichen 1. FC Dietlingen zu Gast. Bei widrigen Platzbedingungen entwickelte sich von Beginn an ein entsprechend fahriges Spiel, welches mehr kämpferischen als ansehnlichen Fußball zu bieten hatte. Auf Seiten der Coschwa hatte man sich aber offenbar gut auf das zu erwartende Spiel eingestellt. Denn bereits in der 10. Spielminute lag man mit 0:2 in Front. Zunächst verwertete Andrijevic in Minute 5 eine Halbfeldflanke aus kurzer Distanz zum 0:1. Dann erhöhte der laufstarke Murati in der 9. Minute mit einem schönen Volley (und etwas Glück) auf 0:2.
Gegen Mitte der ersten Halbzeit konnte sich Torhüter Seel noch bei zwei Kopfballversuchen der Gastgeber auszeichnen, weitere Highlights blieben den Zuschauern in der 1. Halbzeit allerdings verwehrt.

In Halbzeit zwei wurde das Spiel dann von Minute zu Minute hitziger da Dietlingen mit neuer Motivation aus der Pause kam. Auf Seiten der Coschwa verpasste man es der Entwicklung des Spiels entgegenzuwirken in dem man den Sack nicht frühzeitig zu machte. Die beste Gelegenheit dafür bot sich Zenko aus guter Position am 5-Meter-Raum. Sein Abschluss fand allerdings kein Durchkommen gegen kollektiv verteidigende Dietlinger. So wurde es wieder ein Mal unnötig spannend, als Dietlingen in der 66. Minute durch Locher verkürzte. Und nur kurze Zeit später hieß es doppelt Glück für die Coschwa.
Zuerst versetzte Schiedsrichter Alayin, nach Rücksprache mit seinem Assistenten, einen bereits gepfiffenen Elfmeter nach außerhalb des Sechzehners. Den resultierenden Freistoß klärte Souza dann nur wenige Zentimeter vor der Linie. In der 80. Minute dann aber die Erlösung. Zenko schickte Andrijevic, der frei auf den gegnerischen Kasten zulaufen konnte, eiskalt blieb und stramm zum 1:3 Endstand vollendete. In Summe standen nach 90 Minuten 3 verdiente Punkte auf dem Konto der Coschwa. In der kommenden Woche gastiert dann die Mannschaft des FV Öschelbronn in der POLRACK-Arena am Blumenstiel.

———————-

SV Neuhausen II – SpVgg Coschwa II  1:3 (0:1)

Federmann – Cacic, Steppacher (33′ Gümüs), Rittmann, Schroth – Herb, Biesinger, Weber, F.Korinth – Braun, I.Ates (44′ Kouba)

Auf tiefem Geläuf galt es für die B-Mannschaft der Coschwa zum Endspurt der Hinrunde das Punktekonte noch einmal aufzubessern. Wie bereits eine Woche zuvor wollte man wieder auf Kompaktheit in der Defensive setzen und den Gegner „erst einmal kommen lassen“. Das Team aus Neuhausen hingegen startete mit frühem Pressing und machte so der Coschwa den Spielaufbau schwer, doch diese konnte bereits in der Anfangsphase immer wieder gute Angriffe über die Außenpositionen initiieren. Die gefährlichste Torchance der ersten 15 Minuten hatte jedoch das Heimteam, als nach einem Konter über rechts der Ball in den Strafraum gelangte und der nachrückende Stürmer, zum Glück für die Coschwa, nicht verwerten konnte. Infolgedessen lies sich die Coschwa jedoch nicht von ihrem Spiel abbringen und konnten vorvallem nach Standardsituationen des Öfteren gefährlich werden. So auch in der 42. Minute, als Tim Biesinger nach einem Eckball mit dem Kopf an den Ball gelangte und diesen im Netz versenkte.

Nach der Halbzeitpause wollte man möglichst schnell die hart erarbeitete Führung ausbauen und dies gelang auch prompt. Nur kurze Zeit nach Wiederanpfiff konnte die Coschwa mit einem langen Steilpass über die rechte Seite vorrücken, wo Peter Weber den einlaufenden Anil Gümüs im Sechzehner bediente, welcher die Gäste mit dem Treffer zum 2:0 versorgte. Mit dieser 2-Tore-Führung im Rücken konnte man zunächst entspannter aufspielen und hatte noch einige Möglichkeiten die Führung auszubauen, doch in der 72. Minute waren die Coschwa Spieler einmal zu weit aufgerückt und die Hausherren konnten nach einer Kontermöglichkeit den Anschlusstreffer erzielen. Allerdings konnten die Coschwa Anhänger direkt wieder aufatmen, als man quasi im Gegenzug den ursprünglichen Abstand wieder herstellte. Nachdem der Keeper aus Neuhausen den ersten Torschuss noch parierte, stand Niklas Kouba bereit und hatte keine Schwierigkeiten mehr beim Torerfolg. Nach einer letzten Viertelstunde Defensivarbeit konnte man sich dann schlussendlich mit drei Punkten für eine sehr ansehnliche Leistung belohnen. Das nächste Spiel und damit das Derby gegen Langenalb wird aufgrund der Spielzeiten am Totensonntag verschoben – Infos folgen.

———————

FC Alem. Hamberg II – SpVgg Coschwa III 4:0   (1:0)

Keppler – Lotti (73’ Greul), Wessinger, Armbruster, Phillipps, Kharat – Melchior, Yavuz, Kenan Murati, M. Korinth (46‘ Würth) – Häussler

Die dritte Mannschaft reiste zum Tabellenführer nach Hamberg. Nachdem man in der Vorwoche die 3 Punkte ohne zu spielen gewann (Tiefenbronn II konnte keine Mannschaft stellen), erwartete den Jungs aus Straubenhardt ein unangenehmer Gegner. Mit einer defensiven Formation versuchte man die Angriffe der Heimelf zu verteidigen. Diszipliniert und mit kämpferischem dagegen halten konnte man lange dem Tabellenführer Paroli bieten. Selber war man durch Standards gefährlich die mit ein bisschen mehr Glück im Abschluss die Führung hätten sein können. Leider war man kurz vor der Halbzeit einmal nicht nah genug am Gegenspieler der dann die Führung für die Hamberger erzielte.

Nach der Halbzeit versuchte man das Ergebnis so lange wie möglich zu halten, um vielleicht gegen Ende des Spiels nochmal etwas offensiver zu agieren. Die Gastgeber konnten dann mit einem abgefälschten Treffer jedoch erhöhen. Die disziplinierte Mannschaftsleistung konnte man der dritten Mannschaft allerdings jederzeit im Spiel ansehen. Kämpferisch in den Zweikämpfen und motiviert den Gegner so lange wie möglich vom eigenen Tor fernzuhalten war der restliche Spielplan. Dem Tabellenführer gelangen bis zum Schlusspfiff noch zwei weitere Treffer und somit endete die Partie mit 4-0. Jetzt gilt es weiterhin fleißig zu trainieren, um dann mit dem letzten Spiel in der Hinrunde diese bisher sehr erfolgreiche Saison zu krönen. Gegner ist die dritte Mannschaft der PSG 05 Pforzheim. Anpfiff in der POLYRACK-Arena ist 13.00 Uhr.

WILLST DU MITGLIED DES VEREINS WERDEN?

ÜBER UNS

Schriftzug-Coschwa-weiss

Vereinsfarben: blau / weiß
Gründungsjahr: 1970

Anschrift:
Spvgg Coschwa
Am Sportplatz
75334 Str.-Conweiler

Kontakt:
Tel Büro: 07082 / 941 780
Email: info@coschwa.de
http://www.coschwa.de

Rechtliches

Alle Inhalte © Copyright Spvgg Conweiler-Schwann 1970 e.V. - Webdesign & Konzept durch aquis|agency