AllgemeinTolle Teamleistungen in den Auswärtsspielen!

2022-03-09

FV Göbrichen – SpVgg Coschwa 1:4 (1:1)
Seel – Mürdel (90′ Hüttl), Neupauer, Günthner, Cantanna – Kohlmann (64′ Alberti), Tucholke (75′ Maisch), Souza (80′ Lotti) – Zenko, Kern, Murati

Mit dem FV Göbrichen lud am vergangenen Sonntag das Tabellenschlusslicht der Kreisliga zum Auswärtsspiel auf schwerem Geläuf ein. Und auf ebendiesem tat man sich in der ersten Halbzeit mit einem eher spielerischen Ansatz lange schwer. Dass das 0:1 in der 22. Minute per Eigentor fiel, stand sinnbildlich für die holprige erste Halbzeit. Zwar gelang es punktuell auch, sich bis in den 16er des Gegners vorzuspielen, dort fehlte aber entweder das notwendige Glück im Abschluss oder aber die Präzision beim letzten Pass. Auch Göbrichens Keeper Kalinowski wusste zu glänzen und parierte bei der Doppelchance Zenko / Kern gleich zwei mal überragend. Richtige Chancen der Gastgeber waren indes Mangelware. Lediglich Lazzarini strahlte hin und wieder Gefahr aus. Er war es auch der in der 34. Minute sehenswert zum 1:1 Halbzeitstand einschoss.

In Halbzeit zwei passten sich die Jungs vom Blumenstil dann besser an den schwer bespielbaren Platz an und erspielten sich Chance um Chance. Mittel der Wahl waren nun auch vermehrt lange Bälle und die Eroberung daraus resultierender „zweiter Bälle“. In Folge eines scharf getretenen Halbfeld-Freistoßes von Murati war es mal wieder Strafraum-Gespenst Günthner, der die Gastgeber heimsuchte und einen Abpraller zum 1:2 in die Maschen jagte (50.). Auch Heimkehrer Souza durfte sich in die Torjägerliste eintragen. In Minute 63 lies er sich von einem Elfmeter würdigen Einsatz nicht aufhalten, sondern rappelte sich geistesgegenwärtig auf und schob – während die Augen der Zuschauer auf den Schiedsrichter gerichtet waren – zum 1:3 ein. Den Schlusspunkt setzte Zenko in Minute 89 mit einem (in)direkt getretenen Freistoß, der zwar recht zentral daher kam, dafür aber umso satter geschossen war. So verabschiedet man sich mit einem hochverdienten 1:4 Sieg und insgesamt 7 Punkten aus dieser englischen Woche.  Am kommenden Sonntag gastiert dann die im neuen Jahr wiedererstarkte Elf vom FSV Buckenberg in der POLYRACK-Arena.

GU-Türk. SV Pforzheim II – SpVgg Coschwa II  1:0 (1:0)
Keppler – Steppacher (57′ Federmann), Braun, Hüttl, Schroth – Gümüs, Padalino, Murati (45′ Weber) – Lotti (45′ Herb), Ates, Gailer

Mit der Auswärtspartie bei der GU aus Brötzingen stand das erste Punktspiel für die Elf von Matthias Steinbach im Kalenderjahr 2022 an. Nach zuvor eher zähem Testspielverlauf sollte nun eine Leistungssteigerung gegen den zweitplatzierten der B-Klasse her. Zu Beginn der Partie versuchte man den Gegner spielen zu lassen und selbst tief zu verteidigen, um auf dem breiten Spielfeld keine all zu großen Räume entstehen zu lassen. Zunächst ging die Taktik der Coschwa auf, man verteidigte engagiert und ließ kaum Vorstöße des Gegners zu. Das eigene Offensivspiel gestaltete sich dagegen eher schwierig, da der Gegner früh presste und so wenige Bälle ins letzte Drittel gelangten. Wenn dann wurde es meist über die linke Seite mit dem dribbelstarken Lotti gefährlich, doch Torabschlüsse seitens der Coschwa waren in Durchgang eins wenig zu sehen. Nach starker Anfangsphase ließ man schließlich dem Gegner doch zu viel Raum im eigenen Sechzehner und geriet so, in der 30. Minute, in Rückstand. Doch man konnte sich schnell wieder aufrappeln und das Spiel mit einem 0:1 in die Halbzeitpause bringen.

In Durchgang zwei spielte die Coschwa auf leicht abfallendem Gelände und wurde auch in Ihren Offensivaktionen stärker. Schnell war spürbar, dass an diesem Sonntag ein Punktgewinn möglich wäre. Die Coschwa konnte ein ums andere Mal über die Außen vorstoßen, doch mehrmals verfehlten die Flanken ihr Ziel oder im Sechzehner gab es keine Anspielstation. Die gefährlichste Aktion in dieser Phase hatte Ates, der nach guter Kombination nur knapp am Tor vorbeischoss. Zum Ende der Partie kam auch der Gastgeber zu mehr Chancen, da die Coschwa durch Ihre Offensive zu Kontern einlud. Torhüter Max Keppler und der Torpfosten bewahrten die Gäste vor der vorzeitigen Entscheidung. Trotz aller Bemühungen verlor man die Partie am Ende knapp mit 0:1, doch kann stolz auf eine kämpferische Leistung mit Aufbaupotenzial sein.

FV Göbrichen 08 II – SpVgg Coschwa III  2-2   (0:1)
Rohrer (55‘ Fröhlich) – Lotti, Patzke, Phillipps – R. Maier, Häussler, M. Korinth (35‘ Mo Kharat) – Jakubowski (50‘ B. Ates), Öztürk

Nach über 3 Monaten Winterpause ging es endlich auch für die dritte Mannschaft in die Rückrunde. Auftaktgegner Göbrichen 2 musste  hierfür wegen Spielermangel das sogenannte Spielsystem Flex anmelden. Gespielt wurde daher 9 vs 9 auf die normale Spielfeldgröße. Mit ungewohnter Formation versuchte man den Gegner früh unter Druck zu setzen. Leider versäumte man oftmals den letzten Pass in die Tiefe. Die beste Gelegenheit hatte Kapitän Gianmauro Lotti, scheiterte aber am guten Gästetorhüter. Kurz vor der Pause dann doch die Führung für die Vereinigten. Winterneuzugang Robin Maier konnte sehenswert zur Halbzeitführung einnetzen.

Nach der Pause konnte der Gastgeber mit einem Doppelschlag das Ergebnis drehen. Eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft und ein Handelfmeter konnten leider nicht verhindert werden. Mitte der zweiten Halbzeit konnte Häussler im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Trainer Ates. In der Schlussphase war beiden Mannschaften anzusehen das man über 90 Minuten mit 2 Mann weniger konditionelle Defizite hatte. Klare Chancen blieben auf beiden Seiten aus und man trennte sich leistungsgerecht mit einem Unentschieden.
Nächste Woche trifft die C-Mannschaft auf die ebenfalls dritte vom FSV Buckenberg. Hier hat man in der Vorrunde nicht gut ausgesehen. Dementsprechend werden die Jungs aus Straubenhardt motiviert sein, diesmal als Sieger vom Platz zu gehen. Anpfiff in der POLYRACK Arena ist um 13:00 Uhr.

ÜBER UNS

Schriftzug-Coschwa-weiss

Vereinsfarben: blau / weiß
Gründungsjahr: 1970

Anschrift:
Spvgg Coschwa
Am Sportplatz
75334 Str.-Conweiler

Kontakt:
Tel Büro: 07082 / 941 780
Email: info@coschwa.de
http://www.coschwa.de

Rechtliches

Alle Inhalte © Copyright Spvgg Conweiler-Schwann 1970 e.V. - Webdesign & Konzept durch aquis|agency