AllgemeinZweifaches Remis am Blumenstiel

28. September 2020

SpVgg Coschwa – FC Alemannia Hamberg 1:1 (1:1)

Seel- Rittmann, Mürdel, Kosuda, Biesinger (85′ Lehmann)- Kuhnle, Maisch (79’Günthner), R. Alberti, Kohlmann, Calabrese- Fosticz

Am Blumenstiel war der FC Alemannia Hamberg zu Gast. Man wollte den Aufwärtstrend aus dem Spiel gegen Bauschlott mitnehmen und auch zuhause Punkte holen.

Von Anfang an entwickelte sich eine muntere Partie. Nach 16 Minuten ging der Gast durch Kusterer in Führung. Drei Zeigerumdrehungen später konnte Alberti nach schönen Zuspiel von Rittmann gleichstellen. Die Mannschaften egalisierten sich über den restlichen Verlauf der ersten Hälfte, sodass beide Teams jeweils nur noch zu einer nennenswerten Chance gekommen sind. Aber sowohl Calabrese als auch Zenko scheiterten an den Torhütern.

Somit ging man mit einem 1:1 zum Pausentee.  Hamberg kam etwas zielstrebiger aus der Kabine und konnte sich leichte Feldvorteile erspielen. Auch die Chancen ließen nicht lange auf sich warten. Die stark aufspielenden Zenko und Kusterer hatten gute Einschussmöglichkeiten aber scheiterten entweder am starken Coschwa-Schlussmann Seel oder der Ball ging knapp am Gehäuse vorbei. Auf der Gegenseite scheiterte Kuhnle am starken Brasch, auch Fosticz hatte Abschlusspech als sein Schuss vom einen an den anderen Pfosten klatschte. Gegen Ende der Partie zog Hamberg die Zügel an und kam so nochmals zu 3 guten Möglichkeiten. Aber auch diese überstand die Coschwa schadlos und der nächste wichtige Punkt konnte eingefahren werden.

Auch diese Woche sah man, vorallem im kämpferischen Bereich, eine verbesserte Mannschaftsleistung. Diese wird definitiv nötig sein um auch kommende Woche beim Auswärtsspiel auf der Wilferdinger Höhe gegen den SV Kickers Pforzheim etwas zählbares mit nach Hause nehmen zu können.

 

SpVgg Coschwa II – TSV Grunbach II   1:1 (0:1)

Federmann – Schroth, Patzke, Phillipps (71‘ Wessinger), Herb – Gümüs (63‘ Becht)– Korinth, Weber, Leuzzi (34‘ Ates), Kouba (59‘ Gailer) – Schmid

Mit einer optimalen Ausbeute von neun Punkten aus den ersten drei Partien konnte man zuversichtlich in das Heimspiel gegen den TSV Grunbach gehen, was nicht heißen sollte, dass keine Vorsicht geboten war, da man sich der Spielstärke der Gäste durchaus bewusst war. Allerdings ließ sich, wie so oft, das Gesagte nur schwerlich in die Tat umsetzen und so musste man nach wenigen Minuten feststellen, dass die Gäste besser vorbereitet waren. Gleich in den ersten Minuten konnten sich die Grunbacher einen Eckball herausspielen, welcher mit viel Drall im langen Eck von Nico Federmann landete. Die Coschwa agierte sichtlich geschockt von dem frühen Rückstand und brachte keinen Fuß in die Partie. So dominierten die Gäste weiterhin die erste Halbzeit und spielten sich weiterhin gute Möglichkeiten heraus. Nach zwei weiteren Lattentreffern in Folge war man schließlich froh, dass es zur Halbzeit nur 0:1 stand.

Im zweiten Durchgang rappelte sich die Coschwa wieder auf und zeigte deutlich mehr Engagement in den Zweikämpfen und im Umschaltspiel und schaffte es so, die Partie wieder spannend zu gestalten. Allerdings ließen die Gäste durch gutes Defensivspiel nur wenig zu und so blieben die großen Torchancen noch aus, bis zur 79. Minute als Ismail Ates den Ball in den Lauf gespielt bekam und dann in Torjägermanier zum 1:1 Ausgleich traf. In den letzten 10 Spielminuten versuchten beide Teams  vergeblich noch den Sieg zu holen und so trennte man sich mit einer Punkteteilung, welche angesichts einer schwachen ersten Hälfte der Coschwa, mehr als in Ordnung sein dürfte, für die Hausherren.

WILLST DU MITGLIED DES VEREINS WERDEN?

ÜBER UNS

Schriftzug-Coschwa-weiss

Vereinsfarben: blau / weiß
Gründungsjahr: 1970

Anschrift:
Spvgg Coschwa
Am Sportplatz
75334 Str.-Conweiler

Kontakt:
Tel Büro: 07082 / 941 780
Email: info@coschwa.de
http://www.coschwa.de

Rechtliches

Alle Inhalte © Copyright Spvgg Conweiler-Schwann 1970 e.V. - Webdesign & Konzept durch aquis|agency