AllgemeinDerbysieg und Niederlage am Blumenstiel

27. Oktober 2020

SpVgg Coschwa – FC Germania Singen

Seel- Mürdel (68’ Biesinger), Buch, Fosticz, Rittmann- R.Alberti, Maisch ( 70’ Velte), Kohlmann, Calabrese ( 80’ V.Alberti)- Murati, Günthner

Nach dem Auswärtspunkt in Weiler, wollte man am Blumenstiel mal wieder einen Dreier einfahren.
In der ersten viertel Stunde sah man eine ausgeglichene Partie. In der 18. Minute dann die Führung für die Coschwa. Eine gefährliche Flanke lies der gegnerische Torwart abprallen. Verteidiger David Buch konnte am schnellsten Umschalten und beförderte den Ball über die Linie.
Gute Chancen ergaben sich auf beide Seiten, allerdings war man unglücklich im Abschluss. Der Halbzeitstand blieb beim 1:0.

5 Minuten nach Halbzeitbeginn trafen die Germanen zum Ausgleich. Ismail Petekci, staubte nach Lattentreffer ab. Danach folgte ein offener Schlagabtausch bis zur 72’ Minute als Kubilay Bagcuvan nach einem Querpass durch den Strafraum erfolgreich verwertete und somit die den FC G. in Führung brachte. Die Heimmannschaft drängte daraufhin auf den Ausgleich. In der 79’ Minute traf wiederum Ismail Petekci für die Singener Mannschaft zum 3:1. Ein schlecht ausgeführter Coschwa-Freistoss, führte zu einem Konter. In Unterzahl musste sich die Verteidigung der Coschwa geschlagen geben.
Die Coschwa warf nochmal alles nach vorne, und fand in der 90. Minute durch Rocco Alberti noch den Anschlusstreffer zum 2:3. Dieser diente nur zur Kosmetik des Ergebnisses.
Nächste Woche gastiert die Coschwa beim FC Fatihspor Pforzheim auf dem Buckenberg.
Anpfiff ist um 14:30 Uhr.

————-

SpVgg Coschwa II – VFB Pfinzweiler 3:2 (0:0)

Federmann – Schroth, Dorring, Steppacher, Herb – Tucholke, Gümüs, Alberti (60‘ Yavuz), Weber – Kouba (50‘ Ates), Braun (89‘ Gailer)

Bestes Fußballwetter war geboten, als der VFB Pfinzweiler, unter Ex-Coschwa-Coach Jasmin Licina, zu Gast an den Blumenstiel kam. Die Fans spürten, dass beide Mannschaften heiß auf dieses Derby waren. Die Coschwa bemühte sich früh durch hohen Ballbesitz der Partie den Stempel aufzudrücken. Allerdings fehlten des Öfteren die Anspielstationen im Mittelfeld und so konnten die Gäste die Coschwa Abwehr das ein und andere Mal unter Bedrängnis setzen und zu guten Torchance gelangen. Bei den Offensivaktionen der Hausherren fehlte es im ersten Durchgang noch an Durchschlagskraft, meist verpasste man den entscheidenden Pass oder Torabschluss.
Nach einer torlosen, ersten Hälfte sollte die Partie nun Fahrt aufnehmen. Die Coschwa agierte energischer in den Zweikämpfen und konnte den Gegner des Öfteren zu Ballverlusten zwingen. In der 50. Minuten gelang es Marlon Braun den wohlverdienten Führungstreffer zu markieren. Die Gastgeber spielten weiterhin nach Vorne und das 2:0 lag bereits in der Luft. Nach 65 Minuten war es erneut Braun, der eine Hereingabe von der rechten Seite gut annahm und anschließend seinen zweiten Treffer erzielte. Doch die Gäste gaben sich noch nicht auf und nutzten wenige Minuten später einen Abwehrfehler der Coschwa zum 2:1 Anschlusstreffer. In der 79. Spielminute durften die Vereinigten Ihren dreifachen Torschützen erneut bejubeln, nachdem er nach Vorarbeit von Ates das 3:1 erzielte. Die Partie war damit, zehn Minuten vor Schluss, noch nicht entschieden, denn Pfinzweiler drängte weiter auf den Anschluss und erzielte diesen auch in der 84. Minute. Die letzten Minuten waren an Spannung kaum zu überbieten und ein tiefes Aufatmen ging durch die Reihen der Coschwa, als der Stürmer der Gäste nur knapp am Gehäuse vorbei schoss. Anschließend war Schluss am Blumenstiel und die Coschwa durfte den Sieg nach einem spannenden Derby bejubeln.

WILLST DU MITGLIED DES VEREINS WERDEN?

ÜBER UNS

Schriftzug-Coschwa-weiss

Vereinsfarben: blau / weiß
Gründungsjahr: 1970

Anschrift:
Spvgg Coschwa
Am Sportplatz
75334 Str.-Conweiler

Kontakt:
Tel Büro: 07082 / 941 780
Email: info@coschwa.de
http://www.coschwa.de

Rechtliches

Alle Inhalte © Copyright Spvgg Conweiler-Schwann 1970 e.V. - Webdesign & Konzept durch aquis|agency