AllgemeinEin Fußballfest am Blumenstiel

2022-03-30

SpVgg Coschwa – SV Kickers Pforzheim 0:0 (0:0)

Seel – Behler (46′ Mürdel), Neupauer, Günthner (61′ Vitale / 66′ Cantanna), Ochner – Kohlmann, Kern – Murati, Souza, Zenko (88′ V.Alberti) – Tucholke

Der Spieltagskracher fand am vergangenen Samstag in der POLYRACK-Arena statt. Die drittplatzierte Coschwa empfing die zweitplatzierten Kickers aus Pforzheim.
Anders als in den vorangegangenen Partien waren die Vereinigten vom Start weg hellwach und es entwickelte sich ein intensives aber taktisch geprägtes Spiel. Die erste Großchance konnten die Gäste verbuchen, als Behler und Seel eine gefährliche Hereingabe von Grifo gemeinsam entschärfen konnten. Die Heimelf dagegen konnte, nach einem schickem Tänzchen von Souza, mit einer Möglichkeit aufwarten. Nach etwa 35 Minuten eine Doppelchance der Kickers als ein Schuss noch geblockt wurde und Toptorjäger Saytas an der Strafraumlinie vor die Füße rollte. Dieser zielte allerdings knapp übers Gebälk. So ging es mit einem torlosen Remis in die Pause.

In der zweiten Hälfte zeigte die Coschwa mehr Kreativität und konnte durch Zenko, Souza und Neupauer gefährliche Abschlüsse generieren. Leider fand keiner dieser den Weg ins Tor. Die beste Gelegenheit hatte dennoch wieder der Gast. Nach einem Lattenkracher konnte Keeper Seel den Nachschuss mit etwas Glück und viel Einsatzwillen parieren. Gegen Ende der Begegnung konnte keines der Teams den Lucky Punch setzen und der Unparteiische pfiff pünktlich ab.

Für die Coschwaner Jungs geht es mit einer englischen Woche weiter. Am Mittwoch wartet das Kreispokalhalbfinale in Schömberg und am kommenden Sonntag das Gastspiel beim ungeschlagenen Tabellenführer GU-Türk. SV Pforzheim.

————
SpVgg Coschwa II : TSV Weiler II    5:1(2:0)

Keppler – Herb (53′ Murati), Braun, Steppacher, Lotti – Maisch (45′ Dieter), Gümüs, Voth (43′ Gailer) – Andric, Ates, Federmann (45′ Kouba)

Angenehm warm war es beim ersten Heimspiel der Rückrunde am Blumenstiel. Trotz oder vielleicht auch gerade wegen den vergangenen zwei Niederlagen, wurde der Sieg gegen TSV Weiler II als Pflicht angesehen. So setzte man die Gäste sofort ab Spielbeginn unter Druck. Sowohl durch die eigene Offensive als auch beim schnellen Anlaufen nach Ballverlusten. So verdiente man sich nach 21 Minuten durch einen strammen Kopfball von Nico Federmann das erste Tor der Partie. 9 Minuten später findet sich dann Isma Ates mit Ball und viel Platz ein paar Meter vor dem 16 Meter Raum der Gäste wieder, stoppt, legt vor und haut den Ball in den Winkel. Bis zur Halbzeit blieb das Spiel unter der Kontrolle der Coschwaner, auch wenn sie es nicht schafften ein weiteres Tor zu schießen.

Durch die Einwechslung von Kouba, Dieter und Gailer, hatte die Coschwa gleich 3 frische Spieler auf dem Platz. Deshalb knüpfte man auch in der zweiten Halbzeit an der Leistung der Ersten an und Dieter erzielte in der 49. Minute das 3:0. Nach einigen erfolglosen Versuchen geriet man dann bei der Coschwa etwas aus der Ruhe. Die Bälle meist nur noch weit gespielt wurde von den Verteidigern aus Weiler pariert. In folge dessen verlor man den Ball und musste selbst in die Defensive. Als man sich dann wieder gefangen hatte erkämpfte man sich einen Eckball. Nach Abpraller kommt Tobias Dieter zum Abschluss und der Ball findet seinen Weg durch das Gewusel ins Netz. 4 Minuten später schläft man, als Weiler II nach Balleroberung im Mittelfeld einen langen Ball nach links spielt. Man ist zu spät am Mann und Collin Schumacher versenkt den Ball in Kepplers Hütte. Kurz darauf ist es nochmal Dieter, der den Ball vor dem 16er bekommt und abzieht. Dabei trifft er einen Gegenspieler und der Ball fliegt im hohen Bogen sowohl über die Abwehr und gerade so über den Torwart der Gegner. Drittes Tor für Dieter an diesem Spieltag. Vor Schluss gibt es noch einen Elfmeter für Weiler, entstanden durch Einwurf in den Strafraum, gefolgt von einem Foulspiel von Ates. Der Schuss fliegt aber rechts am Aluminium vorbei. Damit war das Spiel dann auch besiegelt, die SpVgg Coschwa II verbucht also den ersten Sieg des Jahres.

———
SpVgg Coschwa III – 1. FC Pforzheim 2018 II
1-0   (0:0)

Fegert – Lotti, Patzke (70‘ Jakubowski), Phillipps, Murati- Melchior, Weber (62‘ Yavuz) – F. Korinth, R. Maier (62‘ Kharat), Öztürk – Häussler (34‘ Ullmann)

Unsere dritte Mannschaft empfing am Sonntag den Gast aus Pforzheim. Die Favoritenrolle war vor dem Spiel klar den Gastgebern überlassen. Im Halbzeit eins  war es aber eher ein ausgeglichenes Spiel. Die beste Gelegenheit für die Vereinten hatte Häussler als er den gegnerischen Torhüter umkurvte dann aber aus spitzem Winkel nur das Außennetz traf. Die Gäste scheiterten am sehenswert parierenden Fegert kurz vor der Pause. Torlos ging es in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel ähnliches Spiel. Gefährliche Torraumszenen gab es wenn überhaupt nach Standards. In der letzten viertel Stunde hatte unsere C-Mannschaft dann mehr Spielanteile. Erst scheiterte Korinth aus 7 Metern am schnell reagierenden Gästetorhüter Maier, nur wenig später konnte sich letzterer erneut sehenswert gegen Jakubowski beweisen. Kurz vor Schluss war aber auch er gegen Taner Öztürk machtlos, der mit einer schönen Einzelaktion seine Farben jubeln lies. Mit vereinten Kräften rettete man die knappe Führung über die Zeit und holte im 8. Heimspiel den 8. Sieg!

Nächsten Sonntag geht es dann zum Topspiel nach Bauschlott. Beim Tabellenführer werden die Männer von Trainer Baris Ates versuchen erneut zu punkten. Die einzige Saisonniederlage hat der Tabellenführer aus dem Hinspiel gegen die Coschwa. Anpfiff ist dann um 13.00 Uhr.

 

 

ÜBER UNS

Schriftzug-Coschwa-weiss

Vereinsfarben: blau / weiß
Gründungsjahr: 1970

Anschrift:
Spvgg Coschwa
Am Sportplatz
75334 Str.-Conweiler

Kontakt:
Tel Büro: 07082 / 941 780
Email: info@coschwa.de
http://www.coschwa.de

Rechtliches

Alle Inhalte © Copyright Spvgg Conweiler-Schwann 1970 e.V. - Webdesign & Konzept durch aquis|agency